Kosten & Konditionen

Technisches

Ein Junge spielt liegend mit einem Puzzle

Was man bei der Gestaltung für die grosse Leinwand beachten sollte

• 5 % Action Safe: Dieser schmale Leerbereich am Rand des Gesamtbilds stellt sicher, dass stets das ganze Bild sichtbar bleibt.
• 10 % (ca. 22 Pixel) Title Safe: Dieser Sicherheitsbereich am Rand des Gesamtbilds stellt sicher, dass alle Schrifteinblendungen stets gut lesbar bleiben.
• Infos konzentrieren und nicht über die ganze Leinwand verteilen. Formatfüllende Schriften sind nicht gut lesbar.
• Weisse Flächen nach Möglichkeit vermeiden.


Für die Vorführung im Kino müssen der Ciné-Spot und das Ciné-Picture den technischen Standards der Kinoserver entsprechen. Alle angelieferten Daten werden geprüft und gegebenenfalls (kostenpflichtig) angepasst. Bei Bedarf erstellen wir – gegen einen Aufpreis – ein Digital Cinema Package (DCP) und stellen dieses für die Kinos bereit.


Wie Sie uns Ihre Daten anliefern müssen


CINÉ-PICTURE

• 2k Flat (1998 x 1080) oder Full HD (1920 x 1080)
• Nur 1 Bild
• Bild-Daten: TIF, JPEG, PNG


CINÉ-SPOT

• Framerate Kino: 24 fps (Bilder pro Sek.)
• 2K Flat (1998 x 1080) oder Full HD (1920 x 1080)
• RGB-Farbraum (bei DCP-Anlieferung: XYZ-Farbraum)
• 5.1-Surround-Kinomischung nach Ton-Norm: Dolby SR - 82 dB leq (m)
• 6 diskrete Kanäle L/R/C/LFE/LS/RS
• Bild- und Audiodaten müssen exakt gleich lang sein und ohne technischen Vor- und / oder Abspann geliefert werden

• Im Falle der Anlieferung eines DCP (Digital Cinema Package):
1xMXF (Video), 1xMXF (Audio), Asset Map, Composition Playlist (CPL), Packing List (PKL) InterOp

• Im Falle der Anlieferung von Einzelbildsequenzen und Audiodateien:
- Bild-Daten: TIF, JPEG, PNG, DPX
- Audio-Daten: WAV, AIFF (48kHz/96kHz, 24bit)